Neurologische Untersuchungen

die wir in unserer Praxis durchführen

 

Wenn Sie sich mit Beschwerden bei uns in der NeuroPraxis in Bayreuth vorstellen, beginnen wir die Diagnostik mit einer ausführlichen Anamnese. Dieses Gespräch liefert Ihrer behandelnden Neurologin Frau Weiß-Köhler wesentliche diagnostische Hinweise und Ansatzpunkte für weitere Untersuchungen. In unserer Praxis bieten wir Ihnen verschiedene Untersuchungsmethoden für eine eingehende Diagnostik an. Diese können wir auch miteinander kombinieren.

NeuroPraxis Bayreuth
NeuroPraxis Bayreuth

Übersicht über die diagnostischen Möglichkeiten in unserer Praxis

• Elektro­enzephalo­graphie (EEG)

Bei dieser Untersuchung messen wir mit Elektroden Ihre Gehirnaktivität, genauer gesagt die Aktivität Ihrer Hirnrinde. Bei neurologischen Erkrankungen wie epileptischen Anfällen, Enzephalitis oder lokalen Hirnschädigungen kann diese beeinträchtigt sein.

• Elektro­myographie (EMG)

Mit der EMG können wir die elektrische Aktivität ausgewählter Muskeln darstellen und die Muskel- und Nervenfunktion beurteilen. Die Untersuchung ermöglicht es uns, bestimmte Muskel- und Nervenerkrankungen zu diagnostizieren.

• Elektro­neurographie (ENG)

Die ENG erlaubt es uns, Ihre Nervenleitgeschwindigkeit zu messen. So können wir überprüfen, wie gut bestimmte Nerven die Informationen weiterleiten.

• Evozierte Potenziale

Unter diesem Begriff werden unterschiedliche neurologische Untersuchungsmethoden zusammengefasst, anhand derer wir die Leitfähigkeit und Funktionsfähigkeit Ihrer Nervenbahnen prüfen können. Wir können dabei Messungen von Ihrem Ohr bis zu Ihrem Gehirn vornehmen (AEP; akustisch evoziertes Potenzial), von Ihren Augen bis zu Ihrem Gehirn (VEP; visuell evoziertes Potenzial) und von Ihrer Haut bis zu Ihrem Gehirn (SEP; sensibel evoziertes Potenzial).

• Neuro­sono­logie/Farb­kodierte Duplex­sonographie der supraaortalen Halsgefäße und intrakraniellen Gefäße

Im Rahmen dieser speziellen Ultraschall-Untersuchung können wir Schnittbilder Ihrer Halsarterien, der Halsschlagadern und Ihrer Hirngefäße gewinnen. So können wir Veränderungen an den Gefäßen erkennen, die z. B. bei Arteriosklerose, Einengungen, Missbildungen der Gefäße oder Rupturen der Gefäßwand auftreten können.

• Labor­unter­suchungen

Wir setzen sie zu Verlaufskontrollen von z.B. Medikamentenspiegeln und Blutbild ein. Antikörpersuche und humangenetische Laboruntersuchungen können über unsere Praxis initiiert werden.

NeuroPraxis Bayreuth
NeuroPraxis Bayreuth
• Aachener Aphasie-Test

Hierbei handelt es sich um ein speziell für die deutsche Sprache entwickeltes Verfahren zur Diagnose sog. Aphasien, wie sie infolge erworbener Hirnschädigungen auftreten können. Der Test ermöglicht uns eine verlässliche Beurteilung der Spontansprache auf sechs neurolinguistisch definierten Ebenen.

• Demenzabklärung

Demenz kann viele Formen haben und sich daher auch unterschiedlich bemerkbar machen. Je früher wir die Anzeichen und ersten Symptome erkennen, desto größer sind die Chancen, den Fortschritt der Krankheit zu verlangsamen. Für die Demenzabklärung führen wir verschiedene Tests zur Überprüfung der kognitiven Fähigkeiten durch. Dabei geht es um die zeitliche, räumliche und visuelle Orientierung und die Erinnerungsfähigkeit. Weiterhin prüfen wir auch die Konzentrationsfähigkeit, die Auffassungsgabe und die Flüssigkeit der Sprache.

Menü

Praxis-Update

Liebe Dame, lieber Herr, liebe Patientin, lieber Patient,

die Neuropraxis bleibt vom 19.08.2022 bis 09.09.2022 wegen Urlaub geschlossen. Wenden Sie sich bitte an die Kollegen, die in dieser Zeit die Praxisvertretung für uns übernehmen:

Vom 19.08.2022 bis zum 09.09.2022 Dres. med. Durant/Obradovicz,
zusätzlich vom 29.08.2022 bis 09.09.2022 Frau Dr. med. Kharlamova.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Terminservicestelle der KVB (Tel. 116117).

Herzliche Grüße

NeuroPraxis Bayreuth

Ihre Angelika Weiß-Köhler
Fachärztin für Neurologie